Ist Pepperstone ein Brokerage, auf das wir uns wirklich verlassen können?

Vorläufige Daten rund um die Maklerfirma, Pepperstone sind überwiegend positiv; die meisten dieser Preise werden durch die Regulierung mehrerer Finanzbehörden auf wettbewerbsfähige Preise und gesicherte Handelsbedingungen zurückgeführt. Angesichts dieser ist leicht davon auszugehen, dass Pepperstone ein zuverlässiges Maklerunternehmen ist. Da dies der Fall ist, kann der Zweck dieser Überprüfung in Frage gestellt werden. Einfach, diese Brokerage-Bewertung wird erstellt, um Interessierte durch die Angebote und Dienstleistungen zu gehen, die Pepperstones Kunden zur Verfügung stehen.

Diese Überprüfung ist das Ergebnis von Monaten, in denen alle Angebote und Dienstleistungen von Pepperstone untersucht wurden. Das Überprüfungsteam hatte eine umfassende Überprüfung der Fähigkeiten des Unternehmens durchgeführt, um eine pointierte und gut informierte Bewertung vorzunehmen, um seinen Lesern zu helfen, eine Entscheidung darüber zu treffen, ob sie sich bei der Firma einschreiben sollten oder nicht. 

Um der Sache zu dienen, wurden die folgenden Aspekte der Vermittlung genau untersucht:

Die Regulierungsbehörden, die alle Handelsgeschäfte von Pepperstone sanktionieren
Die über das Unternehmen zugänglichen Handelsinstrumente
Die Handelskonten, die den Kunden der Firma zur Verfügung stehen
Die Handelsplattformen, die von Pepperstone angeboten werden 
Die Gebühren, die den Kunden der Firma für die Nutzung ihrer Dienstleistungen in Rechnung gestellt werden

Ist Pepperstone ein Brokerage, auf das wir uns wirklich verlassen können?

Über Pepperstone

 
Pepperstone wurde 2010 gegründet und ist ein Brokerhaus, das sich neben anderen Vermögenswerten auf den Handel mit Fremdwährungen konzentriert. 

Pepperstone hat seinen Hauptsitz im Vereinigten Königreich und wird daher von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert. Aufgrund seiner Aktivitäten in Australien wird das Unternehmen auch von der Australian Securities and Investments Commission (ASIC) betreut. 

Ähnlich wie andere Maklerfirmen besitzt Pepperstone nicht die Lizenz Händler mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten zu bedienen. 

Pepperstone hatte es mit dem Ziel gekoppelt, kostengünstige Angebote, mehrere Auswahlmöglichkeiten von Handelsplattformen und verschiedene Kontotypen bereitzustellen, die den spezifischen Bedürfnissen seiner Kundschaft gerecht werden.

Ist Pepperstone ein Brokerage, auf das wir uns wirklich verlassen können?

Angebote und Dienstleistungen

 
Barrierefreie Handelsinstrumente

Wie bereits erklärt, pepperstone ist spezialisiert auf den Handel von Fremdwährungspaaren. Während es sein Flaggschiff-Service Forex-Instrumente sind nicht die einzigen Vermögenswerte, die es handelt. Pepperstone bietet auch Zugang zu anderen Märkten wie den Märkten Rohstoffe, Indizes, Metalle, Aktien und Kryptowährungen. Mit diesen Vermögenswerten sind kundenweise mit insgesamt 180 Handelsinstrumenten vertraut. 

Forex

Pepperstone-Kunden können auf Major-, Minor- und Exotic-Währungspaare zugreifen. Der für diese Vermögenswerte angebotene Hebel kann bis zu 500:1 betragen und ist hochflexibel.

Index CFDs

Pepperstone ermöglicht den Handel von 14 wichtigen Aktien aus dem internationalen Markt. Kunden müssen nicht mit einem Schreibtisch zu tun haben und sind völlig frei von Provisionen. Der Hebel, den die Firma für diesen Vermögenswert anbietet, beträgt bis zu 200:1.

Teilen von CFDs

Pepperstone dient zwar nicht Händlern aus den Vereinigten Staaten, aber das Unternehmen gibt seinen Kunden Zugang zu insgesamt 60 Unternehmen in den USA, die als Top-Tier gelten. Die Marktobergrenzen für diese Unternehmen liegen bei 30 Billionen Dollar zum Zeitpunkt des Schreibens. Der Hebel, der ihnen angeboten wird, ist bei 20:1.

Rohstoffe

Pepperstone bietet Waren wie Kaffee, Kakao und Zucker. Die Firma bietet auch die Edelmetalle, Gold, Silber und Platin an.

Währungsindex CFDs

Pepperstone tauscht den Wert einer Währung gegen einen Korb anderer Fiat-Währungen. Das Unternehmen bietet auch USDX, von der Handelsgemeinschaft als ein beliebter Benchmark für den US-Dollar zu sein.

Verfügbare Handelskonten und Gebühren in Rechnung gestellt

Das Standardkonto und das Razor-Konto sind die einzigen Handelskonten, die das Unternehmen anbietet. 

Über das Standardkonto wären Händler in der Lage, das Minimum von 1 Pip für Fremdwährungsspreads ohne Provisionen zu erhalten. Auf der anderen Seite hat das Razor-Konto seine minimalen Forex-Paare von 0 Pips, die mit Provisionen kommt.

Pepperstone bietet einen durchschnittlichen Spread von 0,13 Pips für das EUR/USD-Währungspaar an. Insgesamt 1,13 Pips ist der durchschnittliche Spread für das Standardkonto. Kunden, die an einem Handel im Wert von 100.000 € beteiligt sind, erhalten 0,13 Pips mit einer Provision von 5,23 €.

Bei der Eröffnung eines Kontos wird ein Kunde nur um 200 Einheiten der Basiswährung gebeten. Das Platzieren von Geldern auf dem Konto eines Händlers könnte über Visa, MasterCard, POLi, Banküberweisung, BPay, PayPal, Skrill, Neteller und Union Pay verwaltet werden.

Je nach Position können auch Swap-Gebühren erhoben werden. 

Alles in allem wird Pepperstone vom Review-Team als kompetent in der Preisgestaltung unter Berücksichtigung der Gebührenstrukturen angesehen, die andere Broker innerhalb der Branche haben. 

Handel mit Pfefferstein heute!

 
Da namhafte Regulierungsbehörden alle Handelsaktivitäten von Pepperstone sanktionieren und eine Reihe profitabler Angebote für ihre Kunden zur Verfügung gestellt werden, könnte sich die Durchführung von Transaktionen über das Unternehmen als eine gute Idee erweisen. Darüber hinaus ist das Unternehmen eine tragfähige Vermittlung im Lichte der folgenden:

Die Palette der Handelsinstrumente, die über Pepperstone zugänglich sind 
Die Handelskonten, die den Kunden der Firma zur Verfügung stehen 
Die Wettbewerbsgebühren, die das Unternehmen für seine Dienstleistungen erhebt

Im Allgemeinen legt Pepperstone den Grundstein für hoch lukrative Geschäfte und den Aufbau robuster Handelsportfolios.